Beste Aktien

Die besten Tipps für die Auswahl einer Top Aktie

Beste Aktien zu identifizieren ist entscheidend, um mit diesen Wertpapieren zuverlässig Anlageerfolge zu realisieren. Privaten Anlegern steht heute eine Fülle von Informationen zur Verfügung, die ihnen bei dieser Aufgabe helfen. Doch bevor Investoren sich für bestimmte Aktien entscheiden, sollten sie einen langfristigen Anlageplan entwickeln. Dieser berücksichtigt ihre individuellen Ziele, die von vielen Einflussfaktoren abhängen, wie zum Beispiel dem Alter, dem Familienstand und den beruflichen Perspektiven. So steht beispielsweise für junge Sparer die Finanzierung einer eigenen Immobilie im Mittelpunkt, während Anleger in den besten Jahren sich meist intensiv mit dem Aufbau eines ausreichenden Kapitals für ihre Altersvorsorge beschäftigen.

Grundsätzlich gilt für den Kauf von Aktien, dass dieser mit erheblichen Risiken verbunden ist. Deswegen legen Kleinanleger nur einen begrenzten Teil ihres Vermögens auf diese Weise an. Außerdem sollte der Anteil an Aktien am Gesamtvermögen mit zunehmendem Alter abnehmen.

Aktien & Wertpapiere

Aus der Vermögensplanung leiten Anleger die Kriterien ab, die für beste Aktien aus ihrer Perspektive gelten. Junge, risikofreudige Investoren sehen Titel als optimal an, die ein sehr hohes Wertsteigerungspotential, aber auch entsprechende Verlustgefahren besitzen. Investoren in fortgeschrittenem Alter bevorzugen dagegen Aktien, die bei begrenzter Volatilität kontinuierliche Dividenden ausschütten und moderate Kurssteigerungen versprechen. Für jeden Anleger gilt allerdings, dass nur Titel als hervorragende Aktien in Frage kommen, die mit Transparenz der Geschäftspolitik und klarer Strategie überzeugen. Nur auf diese Weise kann es Aktiengesellschaften gelingen, sich nachhaltig erfolgreich auf ihrem Markt zu behaupten.

Beste Aktien zeichnen sich immer auch durch Kontinuität aus. Der Vorstand hat ein klares Ziel vor Augen, wie zum Beispiel die Verteidigung oder den Ausbau des Marktanteils oder die Einführung eines neuen Produkts. Mit Hartnäckigkeit und Zielstrebigkeit setzt die Unternehmensleitung das Ziel um, reagiert dabei aber flexibel auf Veränderungen der Rahmenbedingungen. Aktiengesellschaften, die auf diese Weise geführt werden, sind in der Regel nicht von abrupten Umsatz- und Gewinneinbrüchen betroffen. Genauso wenig erleiden die Aktien dieser Gesellschaft einen extremen Kursverfall. Aus diesem Grund gilt eine auf nachhaltiges Wachstum angelegte Unternehmensstrategie stets als entscheidendes Merkmal von empfehlenswerten Aktien. Ebenso ist bei der Anlage kontinuierliches Halten gefragt, schon um die Kosten Wertpapierdepot möglichst gering zu halten.

So finden Anleger exzellente Aktien

Als Einsteiger in den Aktienhandel ist es unbedingt erforderlich, sich zunächst ein solides Grundwissen anzueignen. Dazu wird eine Vielzahl von Publikationen in den Print-Medien und im Internet veröffentlicht, die Kenntnisse über die Grundlagen des Börsenhandels auf leicht verständliche Weise vermitteln. Dabei kommt es insbesondere darauf an, die wichtigsten Faktoren kennenzulernen, die Einfluss auf den Aktienkurs haben, wie zum Beispiel die Entwicklung des Marktzinses oder der Konjunktur. Auch fachspezifische Begriffe, wie Dividendenrendite, Kursgewinnverhältnis sowie Kapitalerhöhung sollten verstanden werden, um der Berichterstattung über den Aktienmarkt folgen zu können.

Danach geht es darum, beste Aktien zu finden, die perfekt zur eigenen Anlagestrategie passen. Für den Anfang sollten sich Anleger auf Werte aus dem DAX beschränken, weil es relativ einfach ist, umfassende Informationen über diese Aktien zu bekommen. Auf verschiedenen Online Finanzportalen, in Börsenzeitschriften und in entsprechenden Fernsehsendungen wird laufend über die wirtschaftliche Entwicklung der größten deutschen Aktien, die auch als Blue Chips bezeichnet werden, berichtet. Anhand dieser Informationen können sich Anleger ohne Probleme ein Bild darüber machen, welche Werte aus ihrer Sicht wahrscheinlich den größten Erfolg versprechen. Allerdings muss berücksichtigt werden, dass sich sowohl die allgemeinen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen als auch die Lage einer Aktiengesellschaft schnell ändern können. Deswegen ist es unverzichtbar, sich täglich auf dem Laufenden zu halten.

In vielen Medien sprechen zahlreiche Experten eine Kaufempfehlung für bestimmte Aktien aus. Renommierte Börsenkoryphäen liegen mit ihren Einschätzungen häufig richtig, aber durchaus nicht immer. Deswegen sollten alle Privatanleger diese Anlagetipps kritisch überprüfen, bevor sie die empfohlenen Aktien kaufen. Dabei ist es sehr wichtig, sich niemals auf eine Meinung zu verlassen, sondern sich über die Einschätzung verschiedener Börsenexperten zu informieren. Besonders einfach ist dies möglich, wenn man Übersichten auf Finanzforen oder in Fachzeitschriften zu Rate zieht, in denen die Kursziele verschiedener Fachleute für eine bestimmte Aktie wiedergegeben werden.

Mehr zum Thema