Börsen News

Die Bedeutung von Informationen für die Börse

Börsen News sind die wichtigste Informationsquelle für alle Anleger, die Aktien oder Aktienfonds besitzen beziehungsweise erwerben wollen. Nur wer sich ständig auf dem Laufenden über die aktuellen Entwicklungen der Gesamtwirtschaft, des Kapitalmarktes und einzelner Unternehmen hält, kann mit einiger Sicherheit langfristig Erfolg mit diesen Anlagen haben. Aus diesem Grund ist Sparern, die sich für diese Themen nicht interessieren, vom Kauf von Aktien und Aktienfonds dringend abzuraten. Auf keinen Fall kann das Vertrauen auf Kundenbetreuer von Banken oder anderen Finanzorganisationen die eigene Beschäftigung mit den Börse News ersetzen. Wer dafür keine Zeit hat, sollte sich anderen Anlageformen zuwenden, die mit weniger Aufwand verbunden sind.

Ansonsten gehen Anleger hohe Risiken ein, die zu sehr großen Verlusten führen können.

Aktien & Wertpapiere

Um Börsen News richtig zu verstehen, ist auch ein gewisses Maß an Fachwissen unerlässlich. Anleger müssen in der Lage sein, die Relevanz von Nachrichten angemessen einschätzen zu können. Grundsätzlich ist es erforderlich, die wichtigsten Eckdaten des internationalen Wirtschaftsgeschehens zu kennen. Dazu gehören beispielsweise Informationen über die größten Märkte und Konzerne. Auch die Eckdaten, mit denen die konjunkturelle Entwicklung gemessen wird, sollten bekannt sein. Hinzu kommt spezielles Wissen über die wichtigsten Zusammenhänge an den internationalen Börsen. So ist es zum Beispiel unentbehrlich, über die Einflussfaktoren Bescheid zu wissen, die zu einer Hausse oder Baisse führen. Auch der Trade-off zwischen Sicherheit und Risiko sollte ebenso wie die verschiedenen Formen der Aktienbeurteilung (fundamentale oder charttechnische Analyse) geläufig sein. Genauso sollte man Grundbegriffe der Börsensprache, wie zum Beispiel Kurs-Gewinn-Verhältnis, Fonds Performance, Dividendenrendite oder Turnaround kennen. Wer hier Defizite feststellt, findet im Internet oder in einschlägigen Fachpublikationen zahlreiche Möglichkeiten, sich das benötigte Wissen schnell anzueignen.

Die Auswirkungen von Informationen an der Börse

Wichtige Börsen News führen zu Kurssteigerungen oder -rückgängen. Grundsätzlich gilt dabei das Prinzip, dass die Kurse sich stets auf die voraussichtlichen Entwicklungen der Zukunft beziehen. Sie nehmen künftige positive oder negative Geschäftsaussichten vorweg. Aus diesem Grund kommt es häufig bereits zu Kurseinbrüchen, wenn die gegenwärtige Gewinnsituation einer Aktiengesellschaft hervorragend ist, für die nächsten Jahre aber deutlich Umsatz- und Gewinneinbußen befürchtet werden. Umgekehrt lassen sich starke Kursanstiege auch dann beobachten, wenn sich ein Unternehmen in einer Verlustsituation befindet, aber demnächst mit einer Überwindung der Krise zu rechnen ist. Wenn Börsen News bekannt werden, haben Anleger nur wenig Zeit, um darauf zu reagieren. Institutionelle Marktteilnehmer kaufen oder verkaufen Aktien beziehungsweise Fondsanteil unmittelbar nach der Veröffentlichung von wichtigen Nachrichten.

Neben News über einzelne Aktiengesellschaften prägen auch Nachrichten über allgemeine politische und wirtschaftliche Themen das Börsengeschehen. Insbesondere die Entwicklung der Marktzinsen hat entscheidenden Einfluss auf die Entwicklung des Aktienmarktes. So ist zum Beispiel nach einer Senkung der Leitzinsen der europäischen Zentralbank mit einem allgemeinen Anstieg der Aktienkurse zu rechnen, weil diese Anlageform an Attraktivität gewinnt. Politisch ungünstige Entwicklungen in wichtigen Ländern bewirken in aller Regel fallende Kurse, weil sie die Börse negativ beeinflussen. Das Gleiche trifft auf einen Rückgang der Konsumneigung der Verbraucher zu, da sie aller Voraussicht nach zu einer Verschlechterung der konjunkturellen Aussichten für die Gesamtwirtschaft führt.

Bei Börsen News im engeren Sinne handelt es sich um Informationen über die Entwicklung am Aktienmarkt. Wer Aktien oder Fondsanteile besitzt, sollte sich am besten täglich über die aktuellen Ereignisse an der Börse informieren. Auf dieser Basis sind von Zeit zu Zeit auch die eigenen Anlageziele zu überprüfen. Häufig stellt sich dabei heraus, dass die Prognosen über die künftigen Gewinn- und Versteigerungspotentiale nicht zutreffend waren. Entsprechend sind dann die Anlageziele nach oben oder unten zu korrigieren. Dies führt dann zu gezielten Vermögensumschichtungen, mit denen die neuen Vorgaben besser erreichbar sind. Konkret ist zum Beispiel bei zu niedrigen Kurssteigerungen gegebenenfalls mit dem Verkauf der entsprechenden Aktien und dem Erwerb von chancen- und risikoreicheren Titeln zu reagieren.

Mehr zum Thema