Die Besten Fonds

Fonds im Vergleich - Die besten Geldanlagen

Immer mehr Kapitalanleger interessieren sich für die besten Fonds aller Marktsegmente, wobei besonders der Wertentwicklung von Aktienfonds das Augenmerk vieler Investoren gilt. Angesichts der bescheidenen Renditeentwicklung auf den Kapitalmärkten und der positiven Börsenentwicklung wird die Geldanlage im Aktienmarkt zunehmend lukrativer. Besonders Einsteiger im Aktienhandel entscheiden sich anstelle einer Direktanlage für einen Kauf von Investmentanteilen. Da viele Anleger davon ausgehen, dass die Wertentwicklung eines Fonds in der Vergangenheit ein wichtiger Anhaltspunkt für dessen künftige Performance darstellt, spielt für die Anlageentscheidung oft ein Vergleich der Wertentwicklung von Fonds mit ähnlicher Ausrichtung eine wichtige Rolle. Viele Finanzpublikationen im Internet und in den Printmedien enthalten meist tabellarisch gestaltete Übersichten, in denen der Anlageinteressent jeweils die Bestenliste für die von ihm bevorzugte Fondskategorie findet.

Investmentfonds auswählen und vergleichen

Fondsrankings existieren für Investmentfonds aller Kategorien. Bei Aktienfonds, denen hier besondere Bedeutung zukommt, wird regelmäßig entweder nach geografischen oder branchenbezogenen Kriterien differenziert. So gibt es Bestenlisten für Fonds, die ausschließlich in deutsche Aktien oder generell in Aktien aus Ländern des EURO-Raums bzw. aus europäischen Ländern investieren, aber auch für weltweit ausgerichtete Fonds und für Fonds mit Anlageschwerpunkten in Nordamerika, Japan, China und anderen Ländern und Regionen. Andere Rankings befassen sich mit Branchenfonds, die in Papieren bestimmter Wirtschaftssektoren wie Industrie, Finanzwirtschaft, Rohstoff oder Energie anlegen. Schließlich ist auch die Marktkapitalisierung ein wesentliches Differenzierungskriterium. Hier kann der Interessent aus den Rankings ablesen, wer als bester Fonds unter den auf Standardwerte ("Blue Chips") mit hoher Marktkapitalisierung ausgerichteten Anlagefonds oder im Segment der kleinen und mittleren Unternehmen (Small- und Mid-Caps) zu betrachten ist.

Die besten Fonds für jeden Anlegertyp

Auch für Kunden, die sich für Renten- oder Anleihenfonds interessieren oder eine Anlage in offenen Immobilienfonds präferieren, finden sich Bewertungslisten. aus denen sich die Performance der meisten Anlagefonds ablesen lässt. Ähnliches gilt auch für Geldmarktfonds, ETFs und REITs. Bei der Betrachtung der vielfältigen Fondsrankings fällt auf, dass in allen Fondssektoren bestimmte Investmentprodukte seit Jahrzehnten eine kontinuierlich positive Wertentwicklung zeigen. Die meisten Bestenlisten zeigen statistische Werte der Kursentwicklung für 1, 3, 5 und 10 Jahre. Daneben gibt es auch Vergleiche über längere Zeiträume und solche, die die Performance eines Fonds ab seiner Auflegung abbilden. Dabei sind statistische Werte für US-Fonds bereits seit den Zwanziger Jahren des letzten Jahrhunderts verfügbar, während die ältesten deutschen Fonds aus der Zeit unmittelbar nach der Einführung der DM stammen.

Für Anleger, die eine Geldanlage als Vorsorge im Alter anstreben, spielt meist die Langfristperformance eines Fonds eine wesentliche Rolle. Aussagekräftig sind daher besonders die statistischen Aussagen für Zeiträume von drei und mehr Jahren. Bei der Betrachtung der langfristigen Wertentwicklung spielen neben der Kursentwicklung der im Portfolio enthaltenen Wertpapiere auch die Kosten eine Rolle, die mit dem Erwerb und der Verwaltung einer Fondsanlage verbunden sind. Dabei ist der beim Anteilserwerb fällige Ausgabeaufschlag ebenso zu berücksichtigen wie die laufende Verwaltungsgebühr der Fondsgesellschaft, etwaige Gebühren der Depot Bank zusätzliche Aufwendungen für die Führung des Investmentkontos bzw. eines Anlagesparplans. Die besten Fonds sind daher nicht selten solche, die ohne Ausgabeaufschlag erworben werden können oder bei denen die Transaktions- und Verwaltungskosten niedriger als bei Konkurrenzprodukten gleicher Ausrichtung sind.

Mehr zum Thema