Geld Verdoppeln

Geld verdoppeln: So kann es gehen

Jeder Anleger möchte sicher gerne so schnell wie möglich sein Geld verdoppeln. Mit häufigen An- und Verkäufen von Börsenpapieren lässt sich dies innerhalb eines kurzen Zeitraums realisieren, sofern die Investoren geschickt handeln. Die Möglichkeit hoher Gewinne birgt aber auch immer Gefahren, deshalb sollten vor allem Laien vorsichtig agieren. Wer sich mit dem kurzfristigen Börsenhandel nicht auskennt, sollte lieber auf eine langfristige Strategie setzen.

Kursschwankungen ausnutzen

Geldanlage

Die Börsen folgen meist keinem durchgehenden Trend. Es lassen sich immer Schwankungen beobachten. Verliert ein Markt über einen Monat lang insgesamt 5 %, gab es in der Regel zwischendurch Auf und Abs. Das Gleiche gilt für Aufwärts- oder Seitwärtsbewegungen. Kurzfristige Anleger verdienen damit Geld, indem sie zu einem bestimmten Kurs Aktien kaufen und schon bei kleineren Gewinnen wieder verkaufen. Sogenannte Day-Trader stoßen Papiere oftmals schon nach wenigen Stunden wieder ab, sofern sich damit ein Gewinn erzielen lässt. Mit dieser Strategie lässt sich das Guthaben in kurzen Zeitspannen deutlich vermehren. Das setzt aber ein glückliches Händchen und Kenntnisse über die Mechanismen des Börsenhandels voraus.

Interessierte sollten sich vor einem Engagement ausgiebig informieren, indem sie etwa spezielle Ratgeber für diese kurzfristige Strategie lesen. Sie sollten sich unter anderem über die Gründe informieren, warum sich Kurse nach oben oder unten bewegen. Bei Aktien können sich beispielsweise bei der Vorstellung von Geschäftsdaten größere Kursbewegungen ergeben. Auch allgemeine Trends verdienen Aufmerksamkeit, etwa Faktoren wie Notenbankentscheidungen, Konjunkturdaten oder die Tatsache, dass viele professionelle Händler in bestimmten Situationen Gewinne realisieren und es damit zu zwischenzeitlichen Verlusten kommt.

Längerfristige Strategien zur Vermögensvermehrung

Die Finanzmärkte ermöglichen es, rasch Geld zu verdoppeln. Allerdings dürfen Anleger die andere Seite der Medaille nicht vergessen: Sie können Kapital auch in wenigen Monaten halbieren. Besonders hohe Renditechancen gehen immer mit besonders hohen Risiken einher. Wer diese Gefahren meiden will, sollte lieber auf weniger riskante Finanzstrategien setzen. So können Anleger Aktien mit einem längeren Anlagehorizont erwerben. Steigen sie zum richtigen Zeitpunkt ein und bewegt sich der gesamte Aktienmarkt oder ein einzelner Aktienkurs nach oben, lassen sich ebenfalls ansprechende Renditen erzielen. Wer etwa 2011 ein Indexzertifikat auf den deutschen Leitindex DAX kaufte, konnte bis 2014 fast sein Geld verdoppeln.

Einzelne Aktien weisen sogar noch höhere Kurspotenziale auf. Bei ihnen kann es innerhalb weniger Jahre auch zu Kursgewinnen von deutlich über 100 % kommen. Um so sein Geld zu verdoppeln oder noch mehr Rendite zu erreichen, bedarf es aber der Analyse der Märkte und einzelner Unternehmen. Interessierte sollten zu einem attraktiven Kursniveau einsteigen und nicht erst, wenn die Kurse bereits Höchststände markieren. Es empfiehlt sich ein antizyklisches Handeln: Befinden sich Aktien momentan im Tief, weisen aber Entwicklungspotenzial auf, sollten Anleger zuschlagen.

Mehr zum Thema