Gute Zinsen

Wissen ist Macht

Jeder, der schon einmal nach einer Kapitalanlage gesucht hat, kennt die Frage: Wo gibt es gute Zinsen? Diese Frage ist nicht so leicht zu beantworten, sonst gäbe es nicht Heerscharen von Beratern, die genau mit der Beantwortung dieser Frage ihr Geld verdienen. Die Laufzeit als Schlüssel Bevor sie in Details wie Verzinsung gehen, muss natürlich erst einmal geklärt werden, wie viel Geld angelegt werden soll. Dann stellt sich die Frage, wie kurzfristig das Geld eventuell verfügbar sein soll. Erst dann kann nach einer Verzinsung gefragt werden.

Je länger das Geld angelegt werden kann, umso besser ist die Verzinsung. Als Faustregel ist das bekannt. Aber auch die Höhe der Einlage bestimmt den Zinssatz. Dabei ist nicht immer gesagt, dass höhere Einlagen auch gute Zinsen bringen.

Geldanlage

Es gibt durchaus Produkte, bei denen ein garantierter Zinssatz nur bis zu einer gewissen Einlagehöhe garantiert werden kann. Ein gutes Beispiel für eine solche Limitierung ist das Tagesgeld. Hier werden oft über einen bestimmten Zeitraum Zinserträge garantiert, die deutlich über dem Ertrag eines Sparbuchs liegen. Diese Verzinsung kann aber nur für einen ebenfalls limitierten Betrag garantiert werden. Der Hintergrund ist simpel. Die Banken und Finanzinstitute wollen den Anleger bei höheren Summen oft zu langfristigeren Anlagen oder risikoreicheren Produkten lotsen. Aus diesem Grund werden einfache Anlageprodukte oft limitiert.

Wissen ist das Fundament

Wer Geld anlegt braucht vor allen Dingen Wissen über das Thema Geldanlage. Leider holen sich viele Verbraucher ihre Informationen immer noch gerne bei ihrer Hausbank. Das ist aber die völlig falsche Adresse für eine solche Beratung, die dem Anleger den besten Weg aufzeigen soll. Die Bank hat natürlich ein Interesse daran, selber den größten Profit zu machen. Dem Kunden die beste Anlage zu verkaufen ist also hier nicht Priorität. Aus diesem Grund sind Kunden bei unabhängigen Anlageberatern immer noch in den besten Händen. Denn hier entstehen zwar Kosten für die Beratung, im Gegensatz dazu gewinnt der Kunde wichtige Erkenntnisse für seine Geldanlage und kann dann die eigene Vermögensplanung auch eigenverantwortlich in die Hand nehmen, und dabei gute Zinsen einbringen.

Mehr zum Thema