Mit Aktien Geld Verdienen

Mit Aktieninvestments hohe Renditen erzielen

Wer mit Aktien Geld verdienen möchte, muss einige Voraussetzungen mitbringen, um dieses Vorhaben realisieren zu können. Insbesondere einschlägige Vorkenntnisse über die Wirkungsmechanismen an der Boerse sind unabdingbar, um mit Aktieninvestments den gewünschten Erfolg zu erzielen. So sollten Anleger die grundlegenden Einflussfaktoren auf die Bewertung von Aktien kennen, wie zum Beispiel das allgemeine Marktzinsniveau oder die konjunkturelle Entwicklung einer Volkswirtschaft. Genauso ist es erforderlich, die wichtigsten Kennzahlen der fundamentalen Aktienanalyse richtig interpretieren zu können. Das Kurs-Gewinn-Verhältnis, die Dividendenrendite sowie die Volatilität des Aktienkurses liefern wichtige Hinweise auf die künftigen Entwicklungschancen einer Aktie.

Auch die Beherrschung der technischen Aktienanalyse, die aus dem Verlauf der Aktiencharts Aussagen über die künftige Wertentwicklung der einzelnen Werte liefert, hilft bei der Geldanlage in Aktien.

Aktien & Wertpapiere

Darüber hinaus sollte jeder Anleger, der mit Aktien Geld verdienen möchte, über ein ausreichend großes Kapital verfügen, so dass er nicht unbedingt auf den Anlageerfolg angewiesen ist. Denn selbst Experten liegen mit ihren Prognosen oft weit daneben, so dass die Wahrscheinlichkeit mit einem Aktienengagement eine größere Geldsumme zu verlieren, auf keinen Fall vernachlässigt werden darf. Nur wenn dieser Verlust ohne Probleme zu verschmerzen ist, sollte man sich auf das Abenteuer Aktie überhaupt einlassen. Aus diesem Grund ist auch stets nur ein geringer Anteil des gesamten Vermögens in Aktien zu investieren. Dabei sollten Anleger immer ihre individuelle Risikoneigung berücksichtigen. Wer völlig risikoavers ist, verzichtet komplett auf ein Engagement in Aktien. Risikofreudige Anleger, die viel Wert auf hohe Renditechancen legen, können dagegen bei einem entsprechenden Gesamtvermögen ohne weiteres bis zu 20 Prozent ihres Kapitals auf diese Weise investieren.

Grundsätzliche Regel für die Aktienanlage

Wenn diese Voraussetzungen erfüllt sind, sollte man darüber hinaus noch einige Regeln beachten, um tatsächlich mit Aktien Geld verdienen zu können. Dazu gehört das Prinzip, aus Gründen der Risikostreuung stets Aktien von mehreren Gesellschaften zu halten, die in möglichst verschiedenen Branchen tätig sind. Dies eröffnet die Möglichkeit, dass Kursverluste einer bestimmten Aktie mit den Wertzuwächsen anderer Titel kompensiert werden. Vor jedem Kauf setzen sich erfahrene Anleger konkrete Ziele für ihr Engagement. Sie legen fest, bei welchem Kurs sie den Wert wieder verkaufen, um Gewinne zu realisieren. Genauso setzen sie ein Stopp-Loss-Limit fest, um den Verlust bei einer negativen Entwicklung durch den vorzeitigen Verkauf des Papiers zu begrenzen. Werden Aktien über einen längeren Zeitraum hinweg gehalten, führen Anleger in regelmäßigen Abständen Erfolgskontrollen ihrer bisherigen Anlagestrategie durch und nehmen gegebenenfalls Korrekturen vor.

Nur wenn private Investoren sich ständig über alle aktuellen Entwicklungen an den internationalen Börsen auf dem Laufenden halten, können Sie mit Aktien Geld verdienen. Dazu ist es erforderlich, täglich Wirtschafts- und Börsennachrichten zu studieren und die Aktienkurse zu verfolgen. Nur so ist gewährleistet, dass günstige Einstiegs- und Verkaufskurse genutzt werden können. Dabei kommt es entscheidend darauf an, auf seriöse Informationsquellen zu achten. Renommierte Fachzeitschriften und einschlägige Online Portale sind in dieser Hinsicht uneingeschränkt zu empfehlen. Vorsicht ist dagegen bei jedem Geheimtipp angesagt, der angeblich auf Insider zurückgeht und die einzig wahre Top Geldanlage verspricht.

Nicht zuletzt sollten Anleger, die mit Aktien Geld verdienen möchten, auch die Kosten der Depotführung berücksichtigen. Hier sollte man nicht unnötig hohe Gebühren und Kosten tragen, sondern nach Möglichkeit einen preiswerten Anbieter finden, dessen Leistung alle wichtigen Servicemerkmale umfasst. So sollte bei einem Online Broker zum Beispiel die Depotgebühr völlig entfallen und Realtime Kurse von allen wichtigen Handelsplätzen zur Verfügung gestellt werden. Gleichzeitig ist es wichtig, dass die Orderkosten sowie die Gebühren für Limits nicht zu hoch ausfallen. Sehr hilfreich ist die Möglichkeit, ein kostenloses Musterdepot zu führen, um verschiedene Handelsstrategien auszuprobieren. Am einfachsten finden Verbraucher einen vorteilhaften Broker mit Hilfe von einem Online Depot Vergleich. Darin werden verschiedene Anbieter mit ihrem Dienstleistungsangebot und den dafür anfallenden Kosten gegenübergestellt, so dass Kunden auf dieser Basis eine fundierte Auswahlentscheidung treffen können.

Mehr zum Thema