Risikolebensversicherung Vergleichsrechner

Günstig versichern

Mit einem Risikolebensversicherung Vergleichsrechner finden Interessierte die günstigste Möglichkeit, den Partner oder andere Hinterbliebene für den Todesfall abzusichern. Das Vergleichen auf einem Infoportal lohnt sich: Versicherte können Hunderte Euro sparen. Zuvor sollten sie sich aber überlegen, welche Versicherungssumme sie abschließen wollen. In der Regel empfehlen sich mindestens 100.000 Euro, um wirkungsvoll Vorsorge zu betreiben.

Nach dem Tod müssen die Hinterbliebene nicht nur hohe Kosten stemmen, zudem fällt eine Einkommensquelle weg.

Lebensversicherungen vergleichen: So geht es

Lebensversicherungen

Bei einer Risikolebensversicherung schätzen die Gesellschaften die Wahrscheinlichkeit des Todesfalls innerhalb des Versicherungszeitraums ab: Je höher das Risiko liegt, desto mehr Geld verlangen sie. Sinnvolle Vergleiche lassen sich deshalb nur durchführen, wenn die Interessierten einige Angaben zu ihrer Person tätigen. Vergleichsseiten, welche Ergebnisse ohne diese persönlichen Eckdaten anzeigen, taugen dagegen nicht. Auf solchen Homepages erscheinen nur Zahlen wie "ab 15 Euro im Monat", über die tatsächlich anfallenden Kosten sagen sie nichts aus. Exakte Daten erhalten Suchende ausschließlich, wenn sie auf einem Vergleichsportal unter anderem das Alter angeben müssen. Jüngere zahlen weniger als Ältere. Zudem interessiert, ob jemand raucht. Raucher müssen einen Risikoaufschlag stemmen. Diese Frage sollten Interessierte wahrheitsgemäß beantworten, auch wenn es mehr kostet. Im Todesfall prüft ein Versicherer diesen Aspekt, bei einer Falschangabe kann er die Zahlung verweigern. Zudem benötigt ein solcher Lebensversicherungs-Rechner die Versicherungssumme sowie die Vertragslaufzeit. Bei hohen Summen und langen Vertragslaufzeiten fallen aus nachvollziehbaren Gründen höhere Prämien an.

Auf dieser Basis erhalten Nutzer einen Überblick über die infrage kommenden Versicherungen und den konkreten Kosten. Interessierte sehen übersichtlich, welche Risikoversicherungen sie für wenig Geld abschließen können. Dabei bezieht ein Rechner nur die Angebote ein, die zum Anspruch der Suchenden passen. So unterscheiden sich die Versicherer bei den Mindest- und Maximallaufzeiten sowie bei der Unter- und Obergrenze der Versicherungssumme. Zusätzlich differieren Versicherungen bei der Frage, welche maximale Versicherungssumme sie ohne eingehende Gesundheitsprüfung ermöglichen. Ab einem bestimmten Betrag gewähren Assekuranzen nur Versicherungsschutz, wenn sie ein ärztliches Attest vorliegen haben. Alle diese Aspekte müssen Interessierte aber nicht selbst recherchieren, auf Grundlage der individuellen Angaben berücksichtigt sie eine Vergleichsseite automatisch.

Ergebnisse genau begutachten

Studieren Interessierte die Ergebnisliste eines Vergleichs, sollten sie nicht nur den angezeigten Kosten Beachtung schenken. Sie sollten auch die detaillierten Leistungsbeschreibungen lesen, die ein Risikolebensversicherung Vergleichsrechner zur Verfügung stellt. Nicht nur die Versicherungssumme verdient Interesse, sondern auch weitere Leistungen der Risikoversicherung. Wer die beste Police abschließen will, sollte zum Beispiel das Kriterium Nachversicherungsgarantie in den Vergleich einfließen lassen. Mit dieser Option können Versicherte die Versicherungssumme bei Anlässen wie einer Heirat, der Geburt eines Kindes oder der Vereinbarung eines Baukredits nachträglich erhöhen. Einer erneuten Gesundheitsprüfung müssen sie sich nicht unterziehen, das fortgeschrittene Alter spielt bei der Beitragsberechnung ebenfalls keine Rolle. Auch eine Verlängerungs-Option, also die Ausweitung der Laufzeit, kann sich als vorteilhaft erweisen.

Einige Risikolebensversicherungen bieten zudem eine vorgezogene Todesfall-Leistung. Erkrankt ein Versicherter schwer und stellt ein Arzt den absehbaren Tod fest, zahlen Versicherer die Summe bereits zu Lebzeiten aus. Dann kann sich ein Todkranker noch einen Wunsch wie eine Weltreise oder ähnliches erfüllen. Ein Risikolebensversicherung Vergleichsrechner informiert auch über Bonus-Aktionen: Manche Gesellschaften belohnen den Abschluss zum Beispiel mit einem Gutschein oder mit Beitragsfreiheit für einige Monate. Andere erhöhen bei der Geburt eines Kindes kostenlos die Versicherungssumme.

Mehr zum Thema