Sinnvolle Altersvorsorge

Private Altersvorsorge ist sinnvoll

Eine sinnvolle Altersvorsorge ist daran zu erkennen, dass sie im Alter ausreichend finanzielle Mittel zur Verfügung stellt, damit der Rentner seinen Lebensstandard nicht einschränken muss. Wer sich einmal damit beschäftigt hat, wie hoch seine monatlichen Bezüge aus der gesetzlichen Rentenversicherung sein werden, erlebt eine Überraschung. Die Rente reicht nicht aus, um die bisherige Wohnung zu halten oder eine Urlaubsreise zu unternehmen. Es ist deshalb so wichtig wie nie zuvor, eine sinnvolle Altersvorsorge schon in jungen Jahren aufzubauen. Dann bleibt dem Arbeitnehmer noch genügend Zeit, um für Sicherheit im Alter zu sorgen.

Eine private Altersvorsorge ist nicht nur für normale Arbeitnehmer sinnvoll. Auch Beamte stellen zunehmend fest, dass die von der Pensionskasse überwiesenen Pensionen recht niedrig sind.

Rechtzeitig für das Alter vorsorgen

Private Altersvorsorge

Welche Möglichkeiten sich für eine sinnvolle Altersvorsorge eignen, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Zum einen ist das Alter wichtig. Ältere Menschen müssen sehr viel höhere monatliche Beträge abzweigen als junge Menschen. Ein Sparvertrag, auf den monatlich eine bestimmte Summe überwiesen wird, ist ebenso wie der Handel mit Aktien eine Option. Eine weitere Alternative ist die Riester-Rente. Sie wird vom Staat gefördert und ist deshalb als private Altersvorsorge sinnvoll. Beim Eintritt in die Rente wird die Riester-Rente zusätzlich ausgezahlt und der Rentner oder Pensionär hat mehr Geld zur Verfügung. Dann ist auch einmal eine Urlaubsreise oder eine nicht unbedingt notwendige Anschaffung möglich.

Manche Arbeitgeber schließen Betriebsrenten für ihre Angestellten ab. Sie zahlen Beiträge, die auf dem Beitragskonto des Mitarbeiters angesammelt werden und später als Zusatzrente auf das Konto fließen. Es kann sich lohnen, beim Arbeitgeber anzuregen, Betriebsrenten für alle Kollegen abzuschließen, damit seine Angestellten im Alter abgesichert sind. Das erhöht die Zufriedenheit am Arbeitsplatz und sorgt für höhere Motivation. Wer das Glück hat, eine Betriebsrente im Alter ausgezahlt zu bekommen, muss weniger Geld in eine seine Vorsorge für das Alter investieren.

Wohneigentum als Beitrag zur Vorsorge

Ein wichtiger Beitrag für die private Altersvorsorge sind das Eigenheim oder die Eigentumswohnung. Wer rechtzeitig eine Immobilie erwirbt, hat die Abzahlung bis zum Rentenalter erledigt. Er muss dann keine Miete bezahlen und hat dadurch mehr Geld für andere Ausgaben zur Verfügung. Außerdem ist im Eigenheim meist die Unterbringung einer Pflegekraft aus Osteuropa möglich. Im Pflegefall muss der Rentner dann nicht aus seiner gewohnten Umgebung in ein Pflegeheim umziehen. Falls hohe Pflegekosten notwendig werden, lässt sich das Haus auch noch verkaufen, sodass der Pflegebedürftige seine Ausgaben aus eigener Tasche decken kann. Immobilien gelten deshalb ebenfalls als sinnvolle Altersvorsorge.

Mehr zum Thema