Sofortrente Vergleich

Sofortrente Vergleich

Die beste Sofortrente abschließen Bei einem Sofortrente Vergleich fragt sich, welche Garantierente Rentenversicherungen leisten und welche tatsächliche Rente sie auszahlen. Das hängt wesentlich von den Gebühren einer Gesellschaft und deren Anlageerfolg ab. Grundsätzlich eignet sich eine Sofortrente für alle, die kurz vor der Rente über eine größere Summe verfügen und bis zu ihrem Tod eine monatliche Rentenzahlung wünschen. Sie können beispielsweise eine Auszahlung einer Lebensversicherung oder anderweitig Erspartes auf diese Weise in eine Sofortrente investieren. Der große Vorteil: Sie haben die Sicherheit, dass sie bis zum Lebensende eine monatliche Zahlung verzeichnen und so ihren Lebensstandard absichern.

Günstige Sofortrente finden: Darauf kommt es an

Rentenversicherung

Vor einem Sofortrente Vergleich sollten sich Interessierte entscheiden, welche Leistungen sie von einer Sofortrente erwarten. Die Höhe der Rente hängt selbstverständlich von der Höhe der Einzahlung und der Attraktivität des Anbieters ab. Die Art der Auszahlung können Versicherte zuvor bestimmen: Entweder wählen sie eine konstante oder eine dynamische Rente. Vieles spricht für die dynamisch steigende Variante. Dadurch bewahren sich Versicherungsnehmer vor den Auswirkungen der Inflation. Beispiel: Jemand erhält 200 Euro im Monat. In zwanzig Jahren kann er sich aufgrund von Preissteigerungen für diese Summe aber wesentlich weniger leisten als heute. Bei einer dynamischen Sofortrente verzeichnet er zu Beginn zwar einen niedrigeren Betrag, dafür steigt dieser nach und nach an und der Versicherte kann sich damit das Gleiche kaufen. Bedeutung kommt auch einer möglichen Rentengarantiezeit zu, mit denen Versicherungsnehmer ihre Hinterbliebenen absichern. Stirbt der Versicherte früh, zahlt die Gesellschaft die verbliebenen Rentenzahlungen bis zum Ende der Garantiezeit aus. Bei einer Rente von 2.000 Euro im Jahr, einer Rentengarantiezeit von 10 Jahren und einem Tod nach 5 Jahren bedeutet dies, dass die Versicherung den Hinterbliebenen 10.000 Euro überweist.

Auf Basis der gewünschten Leistungen und des Anlagebetrags können Interessierte einen Sofortrente Vergleich durchführen. Ein entsprechender Rechner zeigt an, welche Rentenhöhe Versicherungen garantieren. Der Gesetzgeber legt einen Garantiezins fest, bei Sofortrenten gilt der gleiche Zinssatz wie bei Kapitallebensversicherungen. Dennoch unterscheiden sich die Ergebnisse bei einem Sofortrente Vergleich. Versicherungen dürfen Abschluss- und Verwaltungsgebühren verlangen, das führt zu beachtlichen Differenzen bei der Mindestrente. Selbst scheinbar kleine Unterschiede verdienen Beachtung. Eine Differenz von 10 Euro monatlich summiert sich zum Beispiel innerhalb von 10 Jahren auf 1.200 Euro.

Nur diese Mindestrente lässt sich mit einem Rechner vergleichen. Es interessieren aber auch die gezahlten Überschüsse, kaum eine Versicherung überweist nur die Mindestrente. Diese Überschüsse lassen sich nicht zuverlässig vorhersagen, sie hängen vom jährlichen Anlageerfolg der Versicherungen ab. Interessierte können aber die Überschüsse der Vergangenheit begutachten. Versicherungen mit guten Werten in den letzten Jahren schneiden erfahrungsgemäß auch in der Zukunft gut ab. Fachzeitschriften veröffentlichen diese Daten und Bewertungen, auf dieser Grundlage können Verbraucher eine fundierte Entscheidung treffen.

Mehr zum Thema