Sparkasse Altersvorsorge

Private Altersvorsorge der Sparkassen

Wer sich für das Alter absichern möchte, kann bei der Sparkasse eine Altersvorsorge aufbauen, die mögliche Deckungslücken der gesetzlichen Rentenversicherung schließt. Mit verschiedenen Angeboten können zukünftige Rentner eine private Altersvorsorge aufbauen, mit der sich auch im Alter der gewohnte Lebensstandard halten lässt. Je früher damit begonnen wird, Vermögen anzusparen, desto leichter fällt es, die Rente aufzustocken. Schließlich darf nicht vergessen werden, dass ab einer gewissen Höhe Steuern auf die Altersrente erhoben werden. Damit wird die Deckungslücke im Alter noch größer.

Wer nicht in die Falle der Altersarmut tappen möchte, dem bleibt nur, rechtzeitig eine zusätzliche Altersvorsorge aufzubauen.

Mit der Sparkasse für das Alter vorsorgen

Private Altersvorsorge

In den Nachrichten ist die Rente mit 63 ein häufiges Thema. So haben Arbeitnehmer, die 45 Jahre lang in die Rentenkassen eingezahlt haben, die Möglichkeit, die gesetzliche Rente ohne Abschlag schon mit 63 Jahren zu beantragen. Fast immer wird dabei übersehen, dass die Höhe der Rente nur selten ausreichen wird, um den bisherigen Lebensstandard zu halten. Vorsorge für das Alter ist deshalb eine der dringlichsten Fragen der Zeit. Hier sind die Angebote der Sparkasse zur Altersvorsorge eine gute Möglichkeit, sich rechtzeitig für das Alter abzusichern. Im Gespräch mit dem Kundenberater kann jeder Bankkunde herausfinden, welche Sparmöglichkeiten ihm zur Verfügung stehen.

Die Sparkassen bieten eine Vielzahl von Möglichkeiten, privat Vermögen für das Alter anzusparen. Eines dieser Angebote ist die Ausbildungsversicherung. Sie stellt sicher, dass die Kinder eine gute Ausbildung genießen können, auch wenn die Eltern bereits Rentenbezieher sind. Die Beträge, die hier angespart werden, bedeuten eine erhebliche Entlastung, wenn das monatliche Einkommen durch den Eintritt in das Rentenalter sinkt. Außerdem bietet die Sparkasse als Altersvorsorge verschiedene Riestermodelle an. Neben dem Wohn-Riester und der Riester-Rente kann eine Riester-Versicherung abgeschlossen werden. Die Beiträge sind steuerlich absetzbar und deshalb für viele Sparer interessant. Weitere Möglichkeiten, mit der Sparkasse Altersvorsorge zu betreiben, sind das Prämiensparen oder das Bausparen, bei dem monatlich eine bestimmte Summe zurückgelegt wird. Die Zinsen sind hierbei höher als beim normalen Sparkonto.

Das Beratungsgespräch bei der Sparkasse

Um herauszufinden, welche Altersvorsorge im individuellen Fall sinnvoll ist, wird der Kundenberater der Sparkasse im Gespräch die finanziellen Möglichkeiten checken. Gemeinsam errechnen Berater und Kunde, wie viel Geld im Alter zusätzlich zur gesetzlichen Rente benötigt wird und wie diese Beträge angespart werden können. Für den Kunden bedeutet die Beratung, dass er über seine optimale Altersvorsorge informiert wird, die genau auf seine Bedürfnisse zugeschnitten ist. Damit lässt sich dem Rentenalter gelassen entgegensehen.

Mehr zum Thema